0000 sample

Teamtraining im Frühherbst 2018.

Sozialkompetenztrainings als Brücke zu guter Teamarbeit. Die Fähigkeit in Teams zusammen zu arbeiten, spielt nicht nur beim Lernen in der Schule eine besondere Rolle. Auch in der Arbeitswelt ist Teamfähigkeit eine der Schlüsselqualifikationen für eine dauerhaft erfolgreiche Tätigkeit, unabhängig von Branche und Betrieb. Werte wie Respekt, Toleranz und Wertschätzung gegenüber den Mitmenschen bilden die Grundpfeiler einer demokratischen und friedvollen Gesellschaft.

An der Hein-Moeller-Schule stellt die Vermittlung dieser Werte ein besonderes Lernfeld dar. In Zusammenarbeit mit dem SchulWork-Team der GSJ – Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit – finden zu Beginn des Schuljahres Klassentrainings für alle Schüler*innen der vollschulischen Bildungsgänge statt.

Mithilfe erlebnispädagogischer Methoden und begleitender Reflexionsrunden werden Themen wie Teamfähigkeit, Kooperation, Kommunikation, Anerkennung, Toleranz, Respekt, Verantwortung und Kompromissfähigkeit aufgegriffen und für die Schüler*innen erfahrbar gemacht.

Als Trainingsgelände stehen zwei Niedrigseilgärten der GSJ zur Verfügung. Die Gelände sind so ausgestattet, dass auf ihnen umfangreiche, bei Bedarf auch mehrtägige Trainings stattfinden können. Neben verschiedenen Elementen der Erlebnispädagogik gibt es vor Ort einen Gruppenraum mit Moderations- und Präsentationswerkzeugen. Die Anleitung übernehmen die Kolleg*innen des SchulWork-Team, die im Vorfeld eine qualifizierte Ausbildung zur Seilgartentrainer*in absolviert haben.

Ziel der Trainings ist es, für Klassen Situationen zu schaffen, in denen die Schüler*innen kooperativ Lösungen für gegebene Aufgaben erarbeiten. Dabei können geforderte Kompetenzen durch die Wahl der Methoden und Schwierigkeitsgrade beliebig auf die jeweiligen Klassen und Rahmenbedingungen abgestimmt werden. Es entstehen "Laborsituationen", in denen die Schüler*innen ihre Fähigkeiten zur Kooperation bewusst ausprobieren und reflektieren können. Begleitet werden die Klassen durch die jeweiligen Klassenlehrer*innen, die den Trainer*innen in erster Linie beobachtend zur Seite stehen. Im Anschluss können so im Schulalltag relevante Themen aufgegriffen und an erlernte Muster und Fähigkeiten angeknüpft werden.
2018 ftiw 1 2018 ftiw 1 2018 ftiw 1
2018 ftiw 1 2018 ftiw 1 2018 ftiw 1
2018 ftiw 1 2018 ftiw 1 2018 ftiw 1

Text: M.Krzewina
Bilder: M.Köpke, M.Tietze, E.Bihrer