Elektroniker*in für Maschinen und Antriebstechnik

Ausbildungsberuf: Elektroniker*in für Maschinen und Antriebstechnik

Ausbildungsdauer: Jahre

Elektroniker*innen für Maschinen und Antriebstechnik übernehmen alle Tätigkeiten, die bei der Montage, der Inbetriebnahme und der Instandhaltung elektrischer Maschinen und Antriebssysteme anfallen. Aber was ist Antriebstechnik eigentlich? Eine einfache Erklärung: Antriebstechnik setzt elektrische Energie in mechanische Energie um. Und alle, die schon einmal einen Elektromotor im Betrieb gesehen haben, hatten es mit einer elektrischen Maschine zu tun.

Elektroniker*innen für Maschinen und Antriebstechnik konzipieren Antriebssysteme. Sie richten Fertigungsmaschinen ein, nehmen Maschinen-Kenndaten auf und stellen für Motoren die Wicklungen her. Sie sind zuständig für die Montage und Demontage elektrischer Maschinen, montieren mechanische elektrische und elektronische Komponenten und nehmen elektrische Maschinen in Betrieb. Ihr Aufgabengebiet umfasst auch die (Fern-)Diagnose von Fehlern und eine systematische Fehlersuche an elektrischen Maschinen sowie komplexen Antriebssystemen und deren Instandhaltung, Wartung und Überwachung im betrieblichen Einsatz.

Der theoretische Unterricht in diesem Beruf umfasst an der Hein-Moeller-Schule über 3½ Jahre neben dem Fach „Wirtschafts- und Sozialkunde“ folgende 13 Lernfelder (LF) mit  einem Umfang von 10 Stunden pro Woche.

2018 ftiw 1
2018 ftiw 1

Elektroniker*in für Maschinen und Antriebstechnik

Ausbildungsberuf: Elektroniker*in für Maschinen und Antriebstechnik

Ausbildungsdauer: Jahre

Elektroniker*innen für Maschinen und Antriebstechnik übernehmen alle Tätigkeiten, die bei der Montage, der Inbetriebnahme und der Instandhaltung elektrischer Maschinen und Antriebssysteme anfallen. Aber was ist Antriebstechnik eigentlich? Eine einfache Erklärung: Antriebstechnik setzt elektrische Energie in mechanische Energie um. Und alle, die schon einmal einen Elektromotor im Betrieb gesehen haben, hatten es mit einer elektrischen Maschine zu tun.

Elektroniker*innen für Maschinen und Antriebstechnik konzipieren Antriebssysteme. Sie richten Fertigungsmaschinen ein, nehmen Maschinen-Kenndaten auf und stellen für Motoren die Wicklungen her. Sie sind zuständig für die Montage und Demontage elektrischer Maschinen, montieren mechanische elektrische und elektronische Komponenten und nehmen elektrische Maschinen in Betrieb. Ihr Aufgabengebiet umfasst auch die (Fern-)Diagnose von Fehlern und eine systematische Fehlersuche an elektrischen Maschinen sowie komplexen Antriebssystemen und deren Instandhaltung, Wartung und Überwachung im betrieblichen Einsatz.

Der theoretische Unterricht in diesem Beruf umfasst an der Hein-Moeller-Schule über 3½ Jahre neben dem Fach „Wirtschafts- und Sozialkunde“ folgende 13 Lernfelder (LF) mit  einem Umfang von 10 Stunden pro Woche.

2018 ftiw 1
2018 ftiw 1

Ausbildungsinhalte

1. Ausbildungsjahr:

LF 1          -           Elektrotechnische Systeme analysieren und Funktionen prüfen
LF 2          -           Elektrische Installationen planen und ausführen
LF 3          -           Steuerungen analysieren und anpassen
LF 4          -           Informationstechnische Systeme bereitstellen

2. Ausbildungsjahr:

LF 5          -           Elektroenergieversorgung und Sicherheit von Betriebsmitteln gewährleisten
LF 6          -           Elektrische Maschinen herstellen und prüfen
LF 7          -           Betriebsverhalten elektrische Maschinen analysieren
LF 8          -           Elektrische Maschinen und mechanische Komponenten integrieren

3. Ausbildungsjahr:

LF 9          -           Elektrische Maschinen in Stand setzen
LF 10        -           Steuerungen und Regelungen für elektrische Maschinen auswählen und anpassen
LF 11        -           Elektrische Maschinen in technische Systeme integrieren

4. Ausbildungsjahr:

LF 12        -           Antriebssysteme in Stand halten
LF 13        -           Antriebssysteme anpassen und optimieren

Weitere Informationen

Weitere informationen zu diesen Ausbildungsberuf können Sie über die folgenden Links finden. Besonders zu empfehlen ist das Angbeot vom Bayerischen Rundfunk: Der Ausbildungsberuf wird in einem kurzen Video ausführlich dargestellt.

Anbieter

 Inhalt

Industrie und Handelskammer Berlin Allgemeiner Überblick
Onlineangebot vom BR

Video zum Ausbildungsberuf

Bundesagentur für Arbeit Allgemeiner Überblick
Bundesinstitut für berufliche Bildung

Allgemeine Informationen